Sellerx sammelt 442 Millionen ein und übernimmt E-Commerce-Riesen KW-Commerce

2-German

Share this post

Wirklich alles bei Sellerx passiert schnell. Und so verkündet der Aggregator von E-Commerce-Shops und Amazon-Marktplatzhändlern heute gleich News auf einen Schlag raus.

Erstens, Sellerx hat rund 442 Millionen Euro (500 Millionen US-Dollar) an Fremd- und Eigenkapitalfinanzierung eingefahren. Wie viel Kredit das Unternehmen aufgenommen hat, ist nicht klar. Führend in der Runde waren die belgische Investmentfirma Sofina, BlackRock und Victory Park Capital.

Erst im August dieses Jahres hatte Sellerx 100 Millionen Euro Investition bekommen, unter anderem vom Growth Fund von der amerikanisch-französischen Private-Equity-Gesellschaft L Catterton. Zu den vorherigen Investoren zählen: Cherry Ventures, Felix Capital und 83North.

Mit der neuen Runde hat Sellerx jetzt offiziell Einhorn-Status – in der extrem kurzen Zeit seit der Gründung. Sellerx ging nämlich erst im August 2020 als europäisches Pendant zum US-Unternehmen Thrasio an den Start, das 2018 damit angefangen hatte, kleinere Amazon-Händler aufzukaufen und sich in kurzer Zeit zu einem echten Riesen entwickelt hat.

Zum Einhorn in 16 Monaten

Das Unternehmen Sellerx von Philipp Triebel und Malte Horeyseck ist nach eigenen Angaben Marktführer in Europa. Neben dem Hauptsitz in Berlin hat die Firma Niederlassungen in London, Miami und im chinesischen Shenzhen eröffnet. Und innerhalb von nur etwas mehr als einem Jahr hat das Unternehmen mehr als 40 Marktplatzhändler unter seinem Dach vereint. Das Vereinen der vielen kleineren Amazon-Händler unter eben diesem Dach soll Effizienz und Profit steigern. Das ist es, woran die vielen Investoren so fest glauben.

Gründer Philipp Triebel kommentiert das große Funding in einer offiziellen Mitteilung dazu so: „Diese zusätzliche Finanzierung wird es uns ermöglichen, unser Portfolio mit den besten Amazon-Verkäufern der ganzen Welt weiter zu stärken und unser kontinuierliches Wachstum durch Technologie- und Infrastrukturinvestitionen im gesamten Unternehmen voranzutreiben.“

Sellerx übernimmt KW-Commerce

Neben der Mega-Finanzierung übernimmt Sellerx jetzt KW-Commerce, einen der weltweit größten Private-Label-Verkäufer bei Amazon. Das in Berlin gegründete Unternehmen macht nach eigenen Angaben einen jährlichen Umsatz von mehr als 100 Millionen Dollar und betreut acht Millionen Kunden in mehr als 190 Ländern.

Dafür nutzt die Firma ein eigenes Fulfillment-Modell und eine eigene Infrastruktur in Asien und Europa mit einer Lagerfläche von 350.000 Quadratmetern in vier Lagern. Mit der Übernahme von KW-Commerce hat Sellerx über 25.000 Produkte in seinem Portfolio und elf Niederlassungen in Europa, Asien und den USA. „Die gut etablierte operative Präsenz von KW-Commerce, einschließlich eines 70-köpfigen Sourcing-Teams in Hongkong und einer internationalen Lagerinfrastruktur, wird uns helfen, eine belastbare und flexible Lieferkette zu schaffen“, so Malte Horeyseck von Sellerx.

Spannend: KW-Commerce ist nicht nur deutlich älter (2012 gegründet), sondern was die Anzahl der Mitarbeiter angeht auch größer als sein Käufer Sellerx. Die beiden Gründer von KW Commerce, Jens Wasel und Max Kronberg, werden als Geschäftsführer in das Senior Leadership Team von Sellerx übergehen.

Alejandro Marco
Alejandro Marco

Share this post

SUBSCRIBE TO OUR NEWSLETTER

Scale your Amazon business

Get insights from Amazon experts and successful sellers on how to scale your Amazon business

Quicklinks

SUBSCRIBE TO OUR NEWSLETTER

Scale your Amazon business

Get insights from Amazon experts and successful sellers on how to scale your Amazon business

Similar articles

TELL US ABOUT YOUR BUSINESS

TELL US ABOUT

YOUR BUSINESS

Get started on your journey to what’s next by giving us some information about you and your business.

TELL US ABOUT YOUR BUSINESS

Get started on your journey to what’s next by giving us some information about you and your business.

TELL US ABOUT

YOUR BUSINESS

TELL US

ABOUT

YOUR

BUSINESS

EN